Ersatzteile KIA

Wählen Sie Ihr KIA Modell. So finden Sie zuverlässig die passenden Ersatzteile für Ihr Auto.

KIA

Die Kia Motors Corporation aus Südkorea gehört, zusammen mit dem Mutterkonzern Hyundai Motor Group, weltweit zu den fünf größten Autoherstellern. Dank des internationalen Produktionsnetzwerkes ist es daher ein Leichtes, Ersatzteile für alle Kia-Fahrzeuge vom Kleinwagen über den SUV bis zum Offroad-Geländewagen zu finden.

Geschichte der Kia Motors Corporation

Die im Jahr 1944 gegründete Kyongseong Precision Industry widmete sich ab 1952 unter ihrem neuen Firmennamen Kia Industry Company der Herstellung von Fahrrädern. Erst ab 1961/62 folgten mit dem Bau eines Motorrads und eine dreirädrigen Minilasters auch motorisierte Fahrzeuge. Weitere zehn Jahre vergingen, bis mit dem Kia Titan der erste Lkw vom Band rollte – bis heute ein Synonym des Lastwagens in Korea. Parallel zum Börsengang 1973 entwickelte Kia den ersten Ottomotor Koreas, im Folgejahr präsentierte das Unternehmen den ersten Pkw.

Mit der Übernahme des Konkurrenten Asia Motors, der Entwicklung eines Dieselmotors und der Produktion der Modelle Peugeot 604 und Fiat 132 für den koreanischen Markt expandierte Kia in Korea weiter. Erst 1981 sollte auch das internationale Wachstum folgen – zunächst im Nutzfahrzeug-Segment. Dank einer Kooperation mit Mazda und Ford entstand ab 1986 der Topseller Kia Pride. 1992 wagte das Unternehmen dann den Schritt auf den US-Markt, ein Jahr später nach Deutschland. Hier erfolgte zwischen 1992 und 1995 auch die Produktion des SUVs Kia Sportage durch Karmann in Osnabrück.

Turbulenzen im Rahmen der asiatischen Finanzkrise führten zu einer Übernahme durch die Hyundai Group. Die Insolvenz konnte abgewendet werden, bereits ein Jahr später schrieb das Unternehmen wieder schwarze Zahlen und Kia gelang der Sprung in die Top 10 der größten Autobauer weltweit. Seitdem befindet sich das Unternehmen kontinuierlich im Wachstum.

Internationale Strukturen

Seit 1992 ist Kia international als Marke präsent, 2004 stieg der Hersteller zusammen mit Hyundai zum siebtgrößten Automobilkonzern der Welt auf. Deutschland ist ein vergleichsweise kleiner Absatzmarkt - je ein Drittel der Fahrzeuge verkauft Kia in den USA und Korea, in Europa insgesamt nur rund 15 Prozent. Dennoch wächst der Marktanteil stetig und Frankfurt der Standort der Europazentrale von Kia Motors Europe. Kia gilt inzwischen als drittgrößter Importeur ausländischer Fahrzeuge. In Rüsselsheim betreibt Kia gemeinsam mit Hyundai ein Entwicklungszentrum für den europäischen Markt.

Insgesamt betreibt Kia 15 Werke in 10 Ländern sowie sieben modernen Forschungs- und Entwicklungszentren. Der Großteil der Produktion erfolgt allerdings bis heute in den koreanischen Werken in Hwasung, Sohari und Gwangju. In Europa baut Kia seine Fahrzeuge derzeit ausschließlich im slowakischen Werk in Zilina.

Diese weltweite Präsenz sorgt dafür, dass die Ersatzteile von Kia praktisch überall verfügbar sind. Bei Modellen, die nicht auf dem deutschen Markt angeboten werden, lohnt sich ein Blick in das Internet. Hier können Sie praktisch jedes Ersatzteil für alle Kia-Modelle online kaufen.

Eigenschaften von Kia-Fahrzeugen

Die Anfangsjahre auf dem deutschen Markt sind keineswegs erfolgreich gewesen. Anfangs müde belächelt, verkaufte Kia im ersten Jahr hierzulande kaum mehr als 600 Fahrzeuge. Das Unternehmen verstand es jedoch gekonnt, mit jedem neuen Modell zu lernen und konnte fehlende Fahrdynamik sowie Mängel in Design und Qualität über die Jahre erfolgreich ausmerzen – und zählt heute in allen Kategorien zu den Topmodellen. So kürte J.D. Power and Associates Kia im Jahr 2016 mit dem Spitzenplatz seiner Qualitätsbewertung.

Kia-Modelle

Das Unternehmen verfügt durch die Anpassung der Produktpalette an die jeweiligen Teilmärkte weltweit über zahlreiche unterschiedliche Modelle in allen Kategorien vom Kleinstwagen bis zur Oberklasse, vom Geländewagen bis zum Van.

Ein Teil der Produktpalette ist dabei aufgrund verschiedener Lizenzen und Kooperationen baugleich mit Fahrzeugen von Mazda, dem Lotus Elan, Hyundai, Mitsubishi oder Suzuki. Der Kia Avella wurde in den USA zudem als Ford verkauft. Das wirkt sich oft auch auf die Ersatzteile aus, die bei diesen Modellen mit Kia kompatibel sind.

Vom Kleinstwagen bis zum GT

In Deutschland erfreut sich aktuell der Picanto als Kleinstwagen großer Beliebtheit, der nach Herstellerangaben mit dem größten Innenraum in seiner Klasse zu überzeugen weiß. Der Kia Rio zählt nach einem Downsizing zwischenzeitlich zu den Kleinwagen, während der c’eed die Kompaktklasse bedient. Mit seinem 3.3l-V6-GDI-Twinturbo-Motor ist der Stinger der wohl sportlichste Serien-Kia bisher. Der Optima wurde 2015 neu aufgelegt und ist in der GT-Linie inzwischen nur noch als Plug-in-Hybrid erhältlich.

Vans und die SUV-Sparte

Besonders präsent ist Kia im SUV-Segment, in dem der Hersteller gleich mit mehreren Modellen aufwartet. Kund:innen haben hier die Qual der Wahl zwischen dem kleinen Stonic oder dem großen Telluride, dem Crossover XCeed, dem Klassiker Sportage oder dem hybriden Niro. Der Sorento hingegen kommt zwar optisch wie ein SUV daher, entspricht von seiner robusten Konstruktion her allerdings eher einem Geländewagen. Schließlich ist Kia mit dem EV6 auch in den Markt der komplett elektrisch betriebenen Fahrzeuge eingestiegen – und das überaus erfolgreich.

Mit seinen sieben Sitzen zählt der Carnival schließlich zu den größten in Deutschland erhältlichen Vans, war allerdings nur bis 2010 in Deutschland verfügbar. Inzwischen gibt es mit dem e-Soul einen elektrischen Nachfolger.

Zubehör für den Kia

Die vielfältige Zubehörpalette bietet ein Maximum an Flexibilität und Individualität. Ganz gleich, ob Sie sich ein sportliches Design durch Leichtmetallfelgen, Sportpedalen und Sportfahrwerk wünschen oder die Optik durch Racingstreifen und eine LED-Beleuchtung für den Fußraum tunen möchten – Kia bietet das passende Zubehör für alle. So dürfen auch praktische Transportmöglichkeiten wie Dachboxen, Anhängerkupplungen und Fahrradträger nicht fehlen, die Reisen besonders bequem gestalten. Der Hersteller überzeugt dabei stets in Design und Qualität, zum Einsatz kommen stets die neuesten Technologien.

Kia-Ersatzteile online nach Hause bestellen

Trotz der 7-jährigen Herstellergarantie, die Kia auf seine Fahrzeuge ausspricht, ist es vollkommen normal, dass bestimmte Verschleißteile wie Luftfilter, Wischerblätter oder auch Zündkerzen im Lauf der Zeit ersetzt werden müssen. Kia-Original-Ersatzteile haben nicht nur die perfekte Passform für das jeweilige Modell, sondern sind nach denselben hohen Qualitätsanforderungen des Herstellers produziert. Günstiger als beim Vertragshändler ist in der Regel der Online-Kauf von Ersatzteilen für den Kia. In unserem Shop von Motointegrator finden Sie Teile und Zubehör für alle Marken in absoluter Top-Qualität. Profitieren Sie von kurzen Lieferzeiten von nur 1-3 Werktagen und einem kostenlosen Rückversand, sollte ein Ersatzteil für Ihren Kia doch mal nicht passen.