Motorsport (2821 Suchergebnisse)

Tuningteile günstig online bestellen bei Motointegrator

Wem serienmäßige Fahrzeuge zu langweilig und massenkompatibel sind, wertet das eigene Auto, Motorrad oder auch Quad gerne durch Tuning auf und verleiht ihm dadurch eine individuelle Note. Wörtlich übersetzt bedeutet das Wort Tuning “Feinabstimmung”, was sich entweder auf die Mechanik oder das Design des Fahrzeugs bezieht. Denn in der Regel werden mit Autotuning zwei Ziele verfolgt: Entweder die Steigerung der Leistung, etwa durch Chiptuning oder eine Lachgaseinspritzung, oder die Veränderung der äußerlichen Eigenschaften, wie den Austausch von Reifen und Felgen oder eine neue Lackierung.



PowerBox Modul MAGNETI MARELLI 000202114140PowerBox Modul MAGNETI MARELLI 000202114140284,89 €Kostenlose Lieferung
PowerBox Modul MAGNETI MARELLI 000202114182PowerBox Modul MAGNETI MARELLI 000202114182365,39 €Kostenlose Lieferung

FERODO Fiat Doblo '00- vorne FCP1376HFERODO Fiat Doblo '00- vorne FCP1376HWare verfügbar auf Bestellung



Fahrwerksfeder Pro-Kit EIBACH E4020-140Fahrwerksfeder Pro-Kit EIBACH E4020-140138,66 €Kostenlose Lieferung

Fahrwerksfeder Pro-Kit EIBACH E8530-140Fahrwerksfeder Pro-Kit EIBACH E8530-140114,73 €Kostenlose Lieferung

Fahrwerksfeder Pro-Kit EIBACH E1559-140Fahrwerksfeder Pro-Kit EIBACH E1559-140167,34 €Kostenlose Lieferung

Fahrwerksfeder Pro-Kit EIBACH E1021-140Fahrwerksfeder Pro-Kit EIBACH E1021-140153,73 €Kostenlose Lieferung

Die Geschichte des Fahrzeug Tuning

Auf die Idee, Autos nachträglich durch den Einbau neuer Autoteile zu verändern bzw. zu verbessern, ist nicht neu: Bereits in den 1950er Jahren kamen erste Formen des Tunings unter dem Begriff “Fahrzeugveredlung” auf. Ein weltweit beliebtes Automodell zur Veredlung war zum Beispiel der VW Käfer. Während Autotuning in seinen Beginnen vorwiegend zur Leistungssteigerung durchgeführt wurde und keine großen Umbauten mit einschloss, wurde vor allem ab den 70er Jahren immer exzessiver getunt. Extremtransformationen von Limousinen, Sportwagen und Coupés wurden immer beliebter. Es entstand das sogenannte Showtuning. Ab den 90er Jahren wandelte sich der Trend zurück zum dezenten Tuning; mehr als extreme Abweichungen vom Serienmodell steht seither Detailarbeit im Fokus der Tuner.

Welche Arten von Auto Tuning gibt es?

Tuning ist nicht gleich Tuning. Die Möglichkeiten, ein Auto “aufzumotzen”, sind schier endlos - vom Motortuning zur Steigerung der Fahrzeugleistung bis zur Tieferlegung der Karosserie oder dem Umbau des Interieurs gibt es viele verschiedene Arten des Autotunings.

Motortuning

Beim Motortuning wird der Motor des Fahrzeugs mit dem Ziel modifiziert, dessen Leistung zu erhöhen. Die Möglichkeiten, einen Automotor zu tunen, sind zahlreich. Eine weit verbreitete Methode ist etwa das Chiptuning, bei welchem nicht der Motor an sich, sondern die elektronische Motorsteuerung verändert wird. Eine andere Methode für das Tuning des Motors ist die Zuführung von Sauerstoff, sodass in der gleichen Zeit mehr Kraftstoff verbrannt werden kann. Beliebt ist zu diesem Zweck die sogenannte Lachgaseinspritzung: Das aus Distickstoffmonoxid bestehende Lachgas zerfällt bei hohen Temperaturen in seine Bestandteile Stickstoff und Sauerstoff, wobei der zusätzliche Sauerstoff sofort zu effizienteren Kraftstoffverbrennung genutzt werden kann. Bei der ebenfalls gängigen Motoraufladung wird Luft mit erhöhtem Druck hinzu gegeben, wodurch der Füllungsgrad verbessert wird und mehr Sauerstoff für die Verbrennung zur Verfügung steht. Häufig zieht eine Motoraufladung weitere Veränderungen am Kfz nach sich, sodass diese Tuning-Methode hohe Kosten verursachen kann. Immer beliebter zur Leistungssteigerung des Motors werden Tuning Zündkerzen, welche zusätzliche Zündfunken verursachen und die Kraftstoffverbrennung dadurch effektiver erfolgt. Eine große Auswahl an Tuning Zündkerzen und vielen weiteren Tuningteilen finden Sie im Online Shop von Motointegrator.

Karosserietuning

Durch Tunen der Karosserie können sowohl die Optik des Autos als auch die Fahrzeugeigenschaften maßgeblich verändert werden. Eine beliebte Maßnahme ist der Anbau eines Front- oder Heckspoilers zur Verbesserung der Aerodynamik. Doch Karosserietuning kann noch viel weiter gehen und umfangreiche Umbauten, zum Beispiel an den Autotüren, dem Kühlergrill oder der Frontschürze umfassen.

Fahrwerktuning

Werden Federn oder Stoßdämpfer eines Kfz angepasst, spricht man von Fahrwerktuning. Durch kürzere Federn oder härtere Stoßdämpfer kann die Fahrzeugneigung bei Kurvenfahrten verringert werden. Doch nicht nur die Fahrdynamik lässt sich durch Fahrwerktuning verändern - eine Tieferlegung etwa wird vor allem durchgeführt, um dem Auto einen sportlicheren Look zu verpassen. Bei der Tieferlegung wird die gesamte Karosserie abgesenkt, sodass das Auto an Bodenfreiheit verliert. Hierfür gibt es spezielle kürzere Tieferlegungsfedern mit höherer Federrate.

Beleuchtung

Die Beleuchtung des Autos ist ebenfalls ein beliebter Tuning-Gegenstand. Es werden entweder vorhandene Lichter wie Frontscheinwerfer und Rückleuchten gegen anders beschaffene Leuchtmittel ausgetauscht, oder zusätzliche Beleuchtung angebracht, wie zum Beispiel Leuchtröhren unter dem Auto oder spezieller Tacho-Beleuchtung im Innenraum.

Felgen und Reifen

Tuning Fans versehen die Räder ihres Fahrzeugs gerne mit auffälligeren Felgen und breiteren Reifen, da diese ein echter Blickfang und zudem relativ einfach auszutauschen sind. Bei neuen Felgen fällt die Wahl entweder auf Stahlfelgen oder Leichtmetall- bzw. Aluminiumfelgen, welche die teurere Variante darstellen. Die Optik der Felgen kann nach Belieben auf den eigenen Geschmack abgestimmt werden - die Modelle reichen von sportlich über elegant bis zu extravaganten verchromten oder vergoldeten Felgen.

Rechtslage beim Car Tuning - Was ist erlaubt?

Bei jeder Fahrzeugveränderung sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass der Anbau der entsprechenden Tuningteile auch legal ist - ansonsten riskiert man schnell die Betriebserlaubnis. Die Faustregel beim Autotuning lautet: Legal ist, was die Sicherheit nicht gefährdet. Dennoch müssen sämtliche Tuning-Maßnahmen in die Fahrzeugpapiere eingetragen, vom Profi geprüft und ausreichend dokumentiert werden. Je nach Umfang der Maßnahme werden unterschiedliche Dokumente benötigt, welche in der Regel mit den Tuningteilen mitgeliefert werden und unter Umständen zusammen mit dem Fahrzeug beim TÜV vorgeführt werden müssen. Die Möglichkeiten der Fahrzeuggenehmigung umfassen das TÜV Teilegutachten, die Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE), Allgemeine Baugenehmigung (ABG) EG-Betriebserlaubnis und die Einzelabnahme, welche bei aufwendigen Umbauten verlangt wird und sehr kostspielig sein kann.

Tausende Tuning Teile bei Motointegrator

Autotuning ist nicht annähernd so teuer, wenn man den Einbau der Tuning Teile selbst übernimmt. Die dazu nötigen Tuningteile bestellen Sie ganz einfach online im Auto Tuning Shop von Motointegrator. Unser großes Sortiment umfasst Tuningteile für jede Art von Autotuning - ob Zündkerzen oder Lachgas Einspritzsysteme zur Leistungssteigerung des Motors, Tieferlegungsfedern für das Tuning des Fahrwerks, Elemente für Chiptuning, Karosserietuning oder Ihre Kraftstoffanlage. Auch zur optischen Veränderung Ihres Autos lässt unser Angebot keine Wünsche offen: Verpassen Sie Ihrem Serienfahrzeug mit exklusiven Felgen und Reifen oder einer besonderen Beleuchtung einen individuellen Look, indem Sie zwischen tausenden Tuning-Artikeln auswählen und die Tuningteile Ihrer Wahl mit wenigen Klicks nach Hause bestellen.