Ersatzteile

Motorlagerung

(5160 Suchergebnisse)

Motorlager sind auch unter der Bezeichnung Motorhalter bekannt. Sie bilden die Brücke zwischen der Fahrzeugkarosserie und dem Motorblock. Es werden unter anderem Gummimetall-Verbindungen und Hydrolager unterschieden. Bei Letzteren kommt im Inneren des Lagers eine spezielle Hydraulik-Flüssigkeit zur Anwendung. Auch pneumatisch schaltbare Lager bzw. Leichtbaulager aus robustem Vollgummi sowie elektrische Motorhalter sind gängige Varianten. Eines der wichtigsten Bestandteile eines Motorlagers ist die Gummifeder, weil sie Geräusche beim Anfahren dämmt, Schwingungen abmildert und den Antrieb erleichtert. Im Wesentlichen bestehen Motorlager aus einem Motortragearm, einem Isolationselement und einem Verbindungselement zur Fahrzeugkarosserie.

Egal, ob Gummimetall-Verbindung oder Hydrolager, ob pneumatisch oder elektrisch – die wichtigste Aufgabe von Motorlagern ist es, Schwingungen und Vibrationen des Motors aufzufangen und zu kompensieren. Sollte es zu einem Defekt des Motorlagers kommen, ist eine optimale Dämpfung der Schwingungen nicht mehr gewährleistet. Das führt zu Vibrationen beim Fahren, die auch im Fahrzeuginneren spürbar sind. Bestellen Sie passende Motorlager für Ihren Pkw einfach online bei Motointegrator.

Wählen Sie Ihr Fahrzeug um passende Produkte aus der Kategorie Motorlagerung zu kaufen

Alle Automarken

So erkennen Sie einen Defekt am Motorlager

Macht sich ein Klackern oder ein lautes Dröhnen im Motorraum bemerkbar? Hören Sie es auch im Fahrzeuginneren? Dann sollten Sie das Motorlager näher in Augenschein nehmen.

Heftige Vibrationen an der Karosserie, am Lenkrad, am Schalthebel oder gar am Armaturenbrett können ebenfalls ein Indiz für einen Motorlager-Defekt sein. Wenn der Motor beim Starten oder beim Abstellen schlägt, deutet das auf eine Beschädigung am Motorhalter hin. Falls der Motor bei einem Lastwechsel kippt, kann auch das ein starkes Anzeichen für einen Motorlager-Defekt sein.

Suchen Sie bei den ersten Anzeichen eines Motorlager-Defektes die Werkstatt Ihres Vertrauens auf, um das Ausmaß des Schadens abzuchecken. Wenn Sie den Wagen aber auch weiterhin verwenden, sind schwere Schäden an den Schläuchen, Kabeln sowie am Getriebehalter denkbar. Die bei einem Defekt entstehenden Schwingungen können sich auch auf andere Autoteile übertragen und dort Schaden verursachen, deren Reparatur hohe Kosten verursacht. Es kann sogar so weit kommen, dass Ihnen das Lager zerreißt und der Motorblock sich lose im Motorraum bewegt. Lassen Sie nach Möglichkeit das Motorlager in regelmäßigen Abständen von einem erfahrenen Fachmann auf Herz und Nieren prüfen. Dadurch können Sie etwaige Defekte schon im Vorfeld verhindern und somit bares Geld sparen.

Wissenswertes zum Motorlager-Wechsel

Bei manchen Fahrzeugen ist der Motor quer, bei anderen längs verbaut. Bevor ein Austausch des Motorhalters erfolgen kann, müssen vereinzelte Bauteile im Motorraum ausgebaut bzw. demontiert werden. Erst dann ist die vollständige Entnahme des Motorlagers möglich, sodass ein neues eingesetzt werden kann. Je nach Art und Beschaffenheit des Motorhalters sowie auch mit Blick auf die Bauweise Ihres Autos können die Kosten für den Austausch des Motorlagers stark variieren. Die Preise für qualitativ hochwertige Motorlager sind in unserem Trusted Shop zertifizierten Online-Shop ausgesprochen moderat. Das überzeugt selbst anspruchsvolle Sparfüchse.

Der tatsächliche Kostenaufwand für den Wechsel des Motorlagers hängt unter anderem davon ab, ob Sie klassische Gummilager oder härtenverstellbare Motorhalter für Ihren Wagen benötigen. Wenden Sie sich an unsere Experten, wenn Sie eine individuelle Profi-Beratung zum Austausch des Motorlagers benötigen.

So viel kostet der Austausch eines Motorlagers

Der Wechsel eines Motorlagers dauert in der Regel nicht länger als 45 bis 90 Minuten. Es hängt im Wesentlichen davon ab, wie viele Bauteile vor dem Austausch demontiert werden müssen, um den Kostenaufwand zu kalkulieren.

Berücksichtigen Sie den Anschaffungspreis für das Motorlager sowie für die erforderlichen Zubehörteile und rechnen die Arbeitskosten in Höhe von durchschnittlich etwa 100 bis 150 Euro hinzu. Somit ist, zuzüglich der entstehenden Kosten für den Lagerwechsel, ein Kostenaufwand in Höhe von etwa 200 bis 400 Euro zu erwarten. Um Zeit und Geld zu sparen, empfiehlt es sich, im Rahmen des Wechsels alle vorhandenen Motorlager auszutauschen. Eine solche Vorgehensweise bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie eventuell anfallende Reparaturkosten für mögliche verschlissene Klein- und Ersatzteile vermeiden können.

Bei Motointegrator halten wir für Sie ein umfassendes Sortiment bestehend aus rund 5 Millionen Ersatz- und Zubehörteilen bereit. Die Artikel, die Sie bei uns bestellen, erhalten Sie innerhalb von 1 bis 3 Tagen blitzschnell zugestellt. Und wenn Sie ein Motorlager an uns zurücksenden möchten, weil Sie beispielsweise versehentlich ein falsches bestellt haben, ist die Rücksendung kostenfrei für Sie.

Motorlager in Top-Qualität – jetzt bestellen!

Eine der häufigsten Ursachen für einen Defekt am Motorlager ist Verschleiß aufgrund von Materialalterung. Bei Motointegrator, Ihrem preisgekrönten Online-Shop, finden Sie Motorlager unterschiedlichster Markenhersteller, wie zum Beispiel von Sadic, Tedgum, Fortune Line, Hans Pries, Hutchinson, Akusam oder Lemfoerder. Motorlager von Impergom, Magneti Marelli, Reinhoch oder Marelli halten wir in unserem riesigen Sortiment ebenfalls für Sie bereit. Die Auswahl unserer Hersteller erfolgt mit äußerster Sorgfalt, damit wir Ihnen immer höchste Qualität garantieren können. Mit uns setzen Sie auf einen erfahrenen Online-Handel für Kfz-Ersatzteile, dem tausende Kunden vertrauen. Unsere Trusted-Shops-Zertifizierung macht dies deutlich. Überzeugen Sie sich selbst und bestellen Sie noch heute bei Motointegrator.

Top Motorlagerung

Platzierungskriterien