Kraftstoffpumpen (352 Suchergebnisse)

Kraftstoffpumpe, Kraftstofffördereinheit, Kraftstoffschlauch und weitere Ersatzteile zur Kraftstoffversorgung online kaufen

Ob Ersatzteile für die Kraftstoffversorgung oder für Einspritzsysteme, Vergasersysteme und Lufteinspeisesysteme - bei Motointegrator werden Sie garantiert fündig. Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Angebot an hochwertigen Ersatzteilen sowie Auto-Zubehör für alle gängigen Fahrzeugtypen und Automodelle. Jetzt Ersatzteile für die Kraftstoffversorgung ganz bequem von zu Hause aus bestellen!

Wählen Sie Ihr Fahrzeug um passende Produkte aus der Kategorie Kraftstoffpumpen zu kaufen

Alle Automarken

Wie funktioniert die Kraftstoffversorgung eines Automotors?

Zum System der Kraftstoffversorgung gehören all jene Elemente, die an der Versorgung des Fahrzeugs mit Kraftstoff beteiligt sind. Dazu gehört unter anderem die Kraftstoffpumpe, aber auch der Vergaser, die Einspritzanlage, Düsen, Niveau- und Druckregelungen und Filtersysteme.

Die Kraftstoffpumpe befördert ausreichend Kraftstoff aus dem Tank des Wagens zu den Vergasern, Einspritzventilen oder Einspritzpumpen. In Benzin-Motoren werden meist Strömungspumpen eingesetzt, während in Diesel-Motoren Verdrängerpumpen üblicher sind. Dabei ist die Kraftstoffpumpe Teil der gesamten Kraftstoff-Fördereinheit. Diese besteht in der Regel aus der Kraftstoffpumpe, einem Filter und einem Flansch mit entsprechenden Anschlüssen. Ein Kraftstoffschlauch dient zum Transport des Kraftstoffs, sei es nun Benzin oder Diesel.

Kraftstoffpumpen, Kraftstoff-Fördereinheiten und mehr günstig bestellen

Motointegrator bietet ein breit gefächertes Sortiment an Ersatzteilen für die Kraftstoffversorgung eines Wagens. Wer auf der Suche nach einer neuen Kraftstoffpumpe, einer Kraftstoff-Fördereinheit oder auch nur einem Kraftstoffschlauch ist, wird bei Motointegrator garantiert fündig. Wir bieten Top-Produkte aller namhaften Hersteller von 7Diesel über Akusan bis hin zu Impergom, und das zu günstigen Top-Preisen. Wer bei uns bestellt, erhält Top-Qualität. Darüber hinaus zeichnen wir uns durch unseren erstklassigen Service und unsere schnelle und unkomplizierte Lieferung aus. Wer seine Ersatzteile bei uns bestellt, profitiert also gleich mehrfach und spart nicht nur Geld, sondern auch Zeit, denn wir liefern die bestellte Kraftstoffpumpe ganz einfach und unkompliziert nach Hause.

Wo sitzt die Kraftstoffpumpe am Fahrzeug?

Die Kraftstoffpumpe sitzt am Tank. Hier fördert sich den Kraftstoff aus dem Tank. Gleichzeitig ist sie mit einem Rückschlagventil kombiniert, damit der Kraftstoff aus der Zulaufleitung nicht zurücklaufen kann (nicht zu verwechseln mit dem Rücklauf). Bei modernen Fahrzeugen wird der Druck exakt über das Steuergerät definiert. Die Position ist entweder nah am Tank (am Unterboden) oder auch im Tank (eine der Öffnungen wie für den Tankuhrgeber oder eben diese Öffnung).

Der Kraftstoff muss beim Benziner wie beim Diesel vom Tank in den Motor gelangen. Daher wird eine Kraftstoffpumpe benötigt. Je nach verwendetem Kraftstoff werden verschiedene Arten von Kraftstoffpumpen benutzt. Es handelt sich abgesehen von alten Vergasermotoren jedoch durchweg um elektrische Pumpen.

Welche Pumpen werden verwendet?

Kraftstoffpumpen bei Ottomotoren (Benzinpumpe)

Bei Benzinmotoren (Ottomotoren) kommen in der Regel Strömungspumpen zum Einsatz. Diese machen sich vor allem dadurch "bemerkbar", dass sie sehr leise arbeiten. Wer einmal bei einem älteren Fahrzeug den Zündschlüssel herumdreht, kann eine richtig laute Pumpe am Tank hören. Das sind Verdrängungspumpen, wie sie bis vor wenigen Jahren für jeden Verbrennungsmotor eingesetzt wurden (abgesehen Vergasermotor). Der Fortschritt in der Elektrotechnik hat jedoch dafür gesorgt, dass die effizienteren Strömungspumpen verwendet werden können beim Ottomotor.

Kraftstoffpumpen beim Dieselmotor (Dieselpumpe)

Verdrängungspumpen haben dennoch ihre Berechtigung - beim Dieselaggregat. Denn Diesel ist ein Öl und verändert temperaturbedingt seine Viskosität. Das heißt, Diesel wird zum Beispiel im Winter zähflüssiger. Bei einem Medium mit hoher Viskosität ist eine Verdrängungspumpe die bessere Wahl.

Wie sieht die Wartung einer Kraftstoffpumpe aus?

Benzinpumpen oder Dieselpumpen sind wartungsfrei. Sie sitzen unter dem Fahrzeug am Tank. In der Regel arbeiten moderne Kraftstoffpumpen so zuverlässig, dass sie das ganze Autoleben halten. Jedoch kann es bei älteren Fahrzeugen durchaus vorkommen, dass die Pumpe nicht mehr kann. Das ist oft wegen Korrosion und Wasser im Tank (auch Wasser sammelt sich hier) der Fall. Bei einem älteren Auto würde es also durchaus Sinn machen, das komplette Kraftstoffsystem entsprechend zu warten und den Tank zu reinigen.

Der Aufwand ist aber enorm. Das Risiko eines Defekts an der Pumpe steigt jedoch bei Autos, die älter als 7 bis 10 Jahre sind, wo die Fahrt in die Werkstatt nicht unbedingt für eine so große Arbeit lohnt. Dann ist es durchaus preiswerter, ausschließlich die Pumpe bei einem Defekt zu erneuern und gegebenenfalls den Tankinhalt einmal abzulassen (damit das Wasser herauskommt). Tanks besitzen dazu eine Ablassschraube.

Welche Schäden können auftreten an einer Kraftstoffpumpe?

Funktioniert die Kraftstoffpumpe nicht mehr, ist zunächst die entsprechende Sicherung zu überprüfen. Ist diese durchgebrannt, stellt sich die Frage, weshalb das so ist. Es kann ein Kurzschluss an den Leitungen oder Korrosion an den Steckverbindungen vorliegen. Ist jedoch Schmutz oder Wasser in die Pumpe gelangt, kann sich diese auch gefressen haben und der Elektromotor durchgebrannt sein. Die Pumpe sollte also entsprechend geprüft werden - wie auch Anschlüsse und Steckverbindungen auf Korrosion und Kabelbruch.

Wie entleert man die Kraftstoffpumpe?

Am Unterboden befestigte Kraftstoffpumpen sind über Kraftstoffschläuche an die Kraftstoffleitung bzw. den Tank angeschlossen. Einige dieser Pumpen können eine Ablassschraube besitzen, bei anderen müssen lediglich die Schläuche abgezogen werden. Zum Auffangen des Kraftstoffs müssen entsprechende Maßnahmen getroffen werden (Umweltschutz beachten!).

Welche Pumpen sollten verbaut werden?

Gerade bei Kraftstoffpumpen greifen einige Autobesitzer oftmals zu Billigpumpen aus Fernost. Von diesen Pumpen, die oft nur einen Bruchteil von Markenware kosten, ist zwingend abzuraten. Tests zeigen immer wieder, dass aufgrund der hohen Drücke insbesondere die Dichtungen der Pumpen nicht halten. Daraus ergibt sich ein falscher Druck, eine große Umweltverschmutzung und massive Entzündungsgefahr. Gerade bei der Kraftstoffpumpe sollte daher unbedingt auf Markenqualität geachtet werden, die alle relevanten Anforderungen erfüllt.