Kraftstoffbehälter (114 Suchergebnisse)

Kraftstoffbehälter - Funktion und Aufbau

Jeder Verbrennungsmotor benötigt Kraftstoff und damit meistens auch einen Kraftstoffbehälter. Vor allem dann, wenn ein Verbrennungsmotor wie in Kraftfahrzeugen mobil eingesetzt wird, muss der Kraftstoff unabhängig von einem stationären und damit unbeweglichen Lagerbehälter zur Verfügung stehen.

Dazu dient der Kraftstoffbehälter, der im Wesentlichen aus dem Behältnis selbst, dem Einfüllstutzen und dem Einfüllrohr besteht. Durch letztere Komponenten fließt der Kraftstoff beim Betanken in den Behälter. Der Betankungsentlüftungsnippel oder Betriebsentlüftungsnippel am Kraftstoffbehälter sorgen bei vielen Kraftstoffbehältern noch dafür, dass zum Beispiel durch den Kraftstoff oder Verdunstung verdrängte Luft nach außen entweichen kann. Füllstandsanzeigen sind weitere Komponenten, die zu Kraftstoffbehältern gehören. Diese Anzeigen arbeiten nach unterschiedlichen Prinzipien mit Sensoren und deren Verkabelung zum Anzeigeinstrument.

Wählen Sie Ihr Fahrzeug um passende Produkte aus der Kategorie Kraftstoffbehälter zu kaufen

Alle Automarken

  • Abarth
  • Acura
  • Aixam
  • Alfa Romeo
  • Andoria
  • ARO
  • Aston Martin
  • Audi
  • Austin
  • Avia
  • Bedford
  • Bentley
  • BMW
  • Buick
  • FSO
  • GAZ
  • GEO
  • GMC
  • Great Wall
  • Honda
  • Hummer
  • Hyundai
  • Infiniti
  • Innocenti
  • Isuzu
  • Iveco
  • Jaguar
  • Jeep
  • KIA
  • Lada
  • Lamborghini
  • Lancia
  • Land Rover
  • LDV
  • Lexus
  • Lincoln
  • MAN
  • Maserati
  • Maybach
  • Mazda
  • Mercedes-Benz
  • Microcar
  • Smart
  • Ssangyong
  • Subaru
  • Suzuki
  • Tata
  • Tesla
  • Toyota
  • Trabant
  • UAZ
  • Volvo
  • VW
  • Wartburg
  • Zastava
  • ZAZ

Sichere und Platz sparende Kraftstoffbehälter

Die Lage der als Tank in Kraftfahrzeugen verbauten Behälter für Kraftstoff ist zwar unterschiedlich, in modernen Autos werden die Behälter jedoch aus Sicherheitsgründen anders als früher nicht mehr in Teilen eines Fahrzeugs eingebaut, die an vor dem Fahrer gelegen Teilen des Fahrzeugs liegen. Ebenfalls aus Gründen der Sicherheit werden die Behälter auch nicht mehr in der hinteren Knautschzone von Fahrzeugen eingebaut. Um den modernen Sicherheitsansprüchen gerecht zu werden, befinden sich heutzutage die meisten so verbauten Kraftstoffbehältern deshalb über oder vor der Hinterachse hinter bzw. unter den Sitzpolstern. Wegen der leicht brennbaren oder zu Teil sogar explosiven Eigenschaften der meisten gebräuchlichen Kraftstoffe müssen die Behälter auch besonders stabil gebaut sein. Vor allem ein unkontrolliertes Austreten von Flüssigkeiten zum Beispiel nach einer unfallbedingten Verformung oder Perforation bzw. Leckagen durch Rostbildung ist unbedingt zu vermeiden. Für eine hohe Festigkeit werden Kraftstoffbehälter deshalb aus besonders widerstandsfähigen und korrosionsfesten Materialien wie Stahl, Aluminium oder Kunststoff hergestellt. Darüber hinaus bieten leichte Materialien wie Aluminium und Kunststoff zusätzlich Gewichtsvorteile, die zum Beispiel eine höhere Nutzlast erlauben oder den Kraftstoffverbrauch senken. Kraftstoffbehälter aus diesen Materialien können auch relativ einfach der Form des Fahrzeugs angepasst werden. Damit erreicht man eine Platz sparende Bauweise, dass man mit diesen Kraftstoffbehältern auch kleinste, ansonsten ungenutzt bleibende Nischen in der Fahrzeugstruktur ausnutzen kann.

Arbeiten an Kraftstoffbehältern

Bei Arbeiten an Kraftstoffbehältern sollten Sie unbedingt vor Beginn von Montagearbeiten den enthaltenen Kraftstoffinhalt vollständig entleeren. Eine entsprechende Ablassschraube an der Behälterunterseite erleichtert das Öffnen. Ansonsten sollten Sie wegen der Feuer- bzw. Explosionsgefahr bei Arbeiten an einem Kraftstoffbehälter offenes Licht, Funkenbildung und Rauchen unbedingt vermeiden.

Top Kraftstoffbehälter