Ersatzteile

Handbremsseilzüge

(2381 Suchergebnisse)

Das Bremssystem eines jeden Fahrzeugs ist eines der wichtigsten Komponenten in Punkto Fahrsicherheit. Die Unversehrtheit der Bremsen – und somit auch der Handbremsseile – sollte in regelmäßigen Abständen überprüft werden. Treten hier Mängel auf, müssen diese ohne Umschweife ausgeräumt werden. Jeder Halter eines Fahrzeugs ist dafür verantwortlich, mit dem höchsten Maß an Sicherheit am Straßenverkehr teilzunehmen. Auch die Feststellbremse, besser bekannt als Handbremse, ist hiervon nicht ausgeschlossen. Das Handbremsseil muss zu jeder Fahrt funktionstüchtig sein. Bestellen Sie bei einem Defekt schnell einen qualitativen Ersatz. Motointegrator ist mit rund 5 Millionen Ersatz- und Zubehörteilen genau die richtige Anlaufstelle für Sie.

Wählen Sie Ihr Fahrzeug um passende Produkte aus der Kategorie Handbremsseilzüge zu kaufen

Alle Automarken

Wann kommt die Handbremse zum Einsatz?

Es gibt Verkehrsteilnehmer, die die Handbremse ihres Fahrzeugs äußerst selten nutzen. Beim Parkvorgang am Berg macht es natürlich immer Sinn, diese Form der Bremse zu aktivieren. Sie sorgt dafür, dass Ihr Kfz auch an steilen Anfahrten sicher steht und nicht wegrollen kann. Auch unebenes Gelände kann ein guter Grund dafür sein, die Handbremse zu aktivieren. Und es gibt natürlich auch Verkehrsteilnehmer, die ihre Handbremse so gut wie nie einsetzen. Wohnen Sie beispielsweise auf ebenem Gelände und parken in einem Innenhof, der gut asphaltiert ist, benötigen Sie die Handbremse nicht zwangsläufig. Doch bei einem ruckartigen Bremsmanöver zur Vermeidung einer Kollision kommt es durchaus auch vor, dass die Handbremse Verwendung findet.

Wenn Sie den Grad des Verschleißes bei Ihrer Handbremse einschätzen möchten, dann kommt es vorrangig darauf an, wie oft diese bei Ihnen zum Einsatz kommt. Häufige Nutzung führt auch zu mehr Abnutzung. So kann es sein, dass das Handbremsseil noch so gut wie neu und völlig intakt ist. Oder Sie sollten sich Gedanken über einen Ersatz machen, da die Leistung Ihrer Handbremse nachlässt.

Wie entstehen Defekte bei Handbremsseilen?

Doch woran erkennen Sie nun eigentlich, wann Sie das Handbremsseil in Ihrem Fahrzeug wechseln sollten? Hierfür gibt es einige Anzeichen, auf die Sie Ihre Handbremse untersuchen sollten. Im Normalfall lässt sich die Handbremse in jedem Kfz in vier Stufen fester stellen. Nach jeder Stufe rastet der Hebel ein, bis Sie den Maximalpunkt erreichen.

1. Können Sie den Hebel Ihrer Handbremse durchgängig bis zum Anschlag hochziehen? Dann ist das Handbremsseil möglicherweise gerissen und kann so keinerlei Kraft auf die Bremse ausüben. Da Ihnen während der Fahrt diese Form der Bremse nicht mehr zur Verfügung steht, ist ein Austausch unvermeidbar und so schnell wie möglich durchzuführen.

2. Können Sie den Hebel länger als sonst bis zum ersten Einrasten ziehen? Dann ist mit großer Wahrscheinlichkeit das Handbremsseil zu lockern und zu wechseln. Bei häufiger Nutzung der Handbremse kann es passieren, dass das Handbremsseil ausleiert und seine Wirkung auf die Bremse verliert.

3. Können Sie die Räder Ihres Autos nicht mehr frei drehen, wenn Sie die Handbremse aktivieren? Dann scheint sich die Handbremse verkeilt zu haben. Hier ist es ratsam, möglichst zeitnah einen Fachmann zu Rate zu ziehen, da Sie so nicht am Verkehr teilnehmen können.

Sind Handbremsseile zu straff in ihre Vorrichtungen eingespannt, wäre es möglich, dass sie bei Benutzung der Handbremse reißen. Zu viel Spannung liegt dann auf der Komponente. Sind Handbremsseile hingegen zu locker eingebaut oder verlieren sie mit der Zeit an Spannung, übt die Handbremse bei Benutzung nicht mehr so viel Kraft auf die Bremsbelege aus. Somit ist die Gefahr groß, dass das Auto trotz angezogener Handbremse zu rollen beginnt.

Wie lassen sich Handbremsseile reparieren?

Ist die Handbremse erst einmal defekt oder weist Verschleißerscheinungen auf, gibt es mehrere Möglichkeiten, das Handbremsseil zu wechseln. Entweder ziehen Sie einen Fachmann in Ihrer Vertragswerkstatt oder in einer freien Werkstatt zu Rate oder Sie ersetzen das Handbremsseil selbst. Entscheiden Sie sich für die Reparatur in Eigenregie, benötigen Sie handwerkliches Geschick und eine gute Anleitung. Auch Tutorials in Videoform helfen Ihnen sicher weiter.

Zur Vorbereitung benötigen Sie zunächst das passende Werkzeug. Um das Handbremsseil zu wechseln, nehmen Sie sich folgende Teile zur Hand:

  • Hammer
  • Zange
  • Schraubendreher
  • Radmutternschlüssel
  • neues Handbremsseil

Wenn Sie das Handbremsseil wechseln, benötigen Sie entweder einen Wagenheber, mit dem Sie das hintere Teil Ihres Autos anheben können, oder eine Hebebühne. Kennen Sie niemanden, der eine Hebebühne hat, fragen Sie einfach mal bei einer freien Werkstatt nach. Einige vermieten ihre Hebebühne stundenweise für einen geringen Betrag. Das Auto mit einer Hebebühne nach oben zu fahren, hat definitiv Vorteile. Sie kommen so viel besser an alle Elemente heran, und die Reifen lassen sich frei drehen. Zum Wechseln des Handbremsseils ist es nötig, im ersten Schritt die Reifen zu demontieren. Verfügt Ihr Auto über Trommelbremsen, so müssen auch die Trommeln ausgebaut werden. Danach kann die eigentliche Reparatur beginnen.

Bei Motointegrator erhalten Sie Handbremsseile von Top-Herstellern wie zum Beispiel ATE, Yazuka, TRW und Bosch. Außerdem profitieren Sie von einem kompetenten Kundenservice, der Ihnen gerne bei sämtlichen Fragen zur Verfügung steht. Unser Online-Shop ist Trusted Shops zertifiziert, garantiert eine blitzschnelle Lieferung und einen gratis Rückversand. Als preisgekrönter Online-Shop stellt Motointegrator an sich selbst größtmögliche Ansprüche, die sich in der hohen Kundenzufriedenheit widerspiegelt. Zögern Sie also nicht, kaufen Sie Handbremsseile für Ihr Fahrzeug bei Motointegrator.

Top Handbremsseilzüge

Platzierungskriterien