Wie werden Motoröl und Ölfilter im Audi A3 gewechselt?

0
86

Wie bei jedem Fahrzeug sollten auch an Ihrem Audi A3 regelmäßig sowohl das Motoröl als auch der Ölfilter gewechselt werden, um eine optimale Schmierleistung für den Motor zu gewährleisten. Wir erklären den Wechsel und die Montage Schritt für Schritt, damit Sie ihn ganz einfach selbst zuhause vornehmen können.

 

Warum Motoröl und Filter wechseln?

Mit zunehmender Einsatzdauer verschmutzen der Filter und das Motorenöl immer mehr. Dadurch verliert das Öl an Schmierleistung und es kann im schlimmsten Fall zu kapitalen Motorschäden kommen.

 

Wann sind Motoröl und Filter an meinem Audi der Baureihe A3 zu wechseln?

© Shutterstock / Sergey Ryzhov

In der Regel gibt der Hersteller feste Wechselintervalle im Rahmen einer großen oder kleinen Inspektion an. Diese sind im Serviceheft Ihres Fahrzeugs angegeben. Jedoch kommt es auch darauf an, wie viel Sie Ihr Fahrzeug bewegen und wie stark Öl und Filter verschmutzt sind. Es lohnt also, den Zustand von Öl und Filter regelmäßig zu kontrollieren.

 

Kann ich den Ölwechsel samt Filterwechsel selbst durchführen?

Mit dem passenden Werkzeug und etwas handwerklichem Geschick ist es problemlos möglich, Motoröl und Ölfilter an Ihrem Auto selbst zu wechseln. Hierdurch sparen Sie sich die Fahrt in die Werkstatt. Passende Ersatzteile hierfür finden Sie durch Angabe der KBA-Nummern aus Ihrem Fahrzeugschein in unserem Onlineshop.

 

Benötigtes Werkzeug

Für den Öl- und Ölfilterwechsel an Ihrem Audi der Baureihe A3 benötigten Sie die folgenden Werkzeuge:

Ölabsaugpumpe und Ölauffangwanne

TX25 und TX30 Torx Schraubendreher

flacher Schraubendreher

1/2 Zoll Ratsche mit Verlängerung

19 mm Stecknuss

Drehmomentschlüssel 1/2 Zoll für 25 Nm und 30 Nm

36 mm Stecknuss

Handschuhe

 

Wie funktioniert der Ölwechsel an meinem Audi A3?

Nachfolgend erklären wir Ihnen, wie Sie den Wechsel des Ölfilters und des Motoröls an Ihrem Audi selbst durchführen. Halten Sie sich dabei genau an unsere Anweisungen. Achten Sie vor allem darauf, das gesamte alte Öl aufzufangen, damit keine Gefährdung für die Umwelt entsteht.

Vorbereitende Arbeiten

Öffnen Sie die Motorhaube Ihres Fahrzeugs. Entfernen Sie anschließend die Motorabdeckung aus Kunststoff und ziehen Sie den Ölmessstab ein Stück heraus. Öffnen Sie außerdem den Öleinfülldeckel am Motor Ihres Audi.

Öffnen des Filtergehäuses

Nutzen Sie die Ratsche mit der 36er Stecknuss, um den Deckel des Ölfiltergehäuses zu öffnen. Dadurch kann das Öl in die Ölwanne abfließen. Entnehmen Sie nun den Deckel inklusive des alten Filters und legen Sie ihn zunächst in die Ölauffangwanne.

Einsetzen des neuen Ölfilters

Entfernen Sie zunächst mit dem Flachschraubendreher den alten O-Ring vom Ölfilterdeckel und installieren Sie anschließend den neuen O-Ring. Achten Sie auf einen korrekten Sitz des O-Rings. Setzen Sie dann den neuen Filter in den Deckel des Ölfiltergehäuses ein. Achten Sie auch hier auf einen korrekten Sitz. Schrauben Sie nun den Deckel mit dem neuen Filter in das Ölfiltergehäuse. Ziehen Sie ihn mithilfe des Drehmomentschlüssels an. Verwenden Sie ein Anzugsdrehmoment von 30 Nm.

Anheben des Fahrzeugs

Heben Sie nun die Frontpartie Ihres Audi A3 mit einem Wagenheber oder einer Hebebühne an. Vergessen Sie bei Letzterem nicht, die Feststellbremse zu betätigen. Positionieren Sie jetzt die Ölauffangwanne unter der Ablassschraube der Ölwanne. Entfernen Sie jetzt zunächst den Unterbodenschutz aus Kunststoff über der Ölwanne. Nutzen Sie dazu einen Torx-Schraubendreher.

Altes Motoröl ablassen

Nutzen Sie die Ratsche mit 19er Nuss, um die Ölablassschraube leicht zu lösen. Drehen Sie sie noch nicht ganz heraus. Sorgen Sie für eine korrekte Positionierung der Auffangwanne. Schrauben Sie die Ölablassschraube nun mit der Hand komplett heraus, sodass das alte Motorenöl in die Auffangwanne läuft. Nachdem das komplette Öl abgelaufen ist, drehen Sie eine neue Ablassschraube mit neuen Dichtring ein. Säubern Sie zuvor das Gewinde von verbliebenem Öl. Ziehen Sie die Schraube mit einem Drehmomentschlüssel an und nutzen Sie ein Anzugsdrehmoment von 25 Nm. Montieren Sie den Unterbodenschutz aus Kunststoff.

Neues Motoröl einfüllen

Füllen Sie nun neues Öl an der Einfüllöffnung am Motor ein. Die richtige Menge entnehmen Sie den Bordunterlagen Ihres Fahrzeugs. Schrauben Sie anschließend den Einfülldeckel zu und montieren Sie die Motorabdeckung aus Kunststoff. Starten Sie danach den Motor bei niedriger Drehzahl, damit sich das neue Öl im Kreislauf verteilen kann. Warten Sie bis Motor und Öl normale Betriebstemperatur erreicht haben. Stellen Sie den Motor ab und prüfen Sie nach einigen Minuten noch einmal den Ölstand. Füllen Sie, falls notwendig, nochmals Öl nach. Prüfen Sie abschließend den Ölfilter und dessen Gehäuse sowie die Ablassschraube nochmals auf Undichtigkeit. Der Wechsel des Motoröls und -filters an Ihrem Audi A3 ist damit abgeschlossen.

 

Mehr als nur Ölfilter und Motoröl für Ihren Audi A3

© Shutterstock / DuxX

Neben einem neuen Ölfilter und passendem Motoröl finden Sie in unserem Onlineshop eine breite Auswahl hochwertiger Ersatzteile passend zu Ihrem Fahrzeug. Wir bieten Ihnen günstige Preise, Erstausrüsterqualität und schnelle Lieferzeiten für Teile nahezu alle Baugruppen.