Wie oft sollte der Innenraumfilter gewechselt werden?

0
1130
Herbst
© Shutterstock / Kichigin

Wozu dient der Innenraumfilter?

Die Aufgabe des Innenraumfilters lässt sich am Ehesten damit beschreiben dass seine Aufgabe in der Reinigung der Luft vor Schmutzpartikeln und Verunreinigungen ist. Insbesondere in der Stadt hat der Innenraumfilter jede Menge zu tun, da neben erhöhten Feinstaubwerten beispielsweise aus Industriebetrieben und Heizungen auch noch eine leichte Belastung durch den Autoverkehr hinzukommt. Neben Feinstaub aus Dieselfahrzeugen könnten Sie dabei an den Reifenabrieb denken, der ohne den Innenraumfilter direkt in den Innenraum des Fahrzeuges gelangen würde. Dank des Filters saugt die Klimatisierung des Fahrzeuges die Luft an und reinigt diese. Im besten Fall ist die Innenluft „Ihres“ Fahrzeuges deshalb noch besser als außerhalb. Der bisherige Innenraumfilter lässt leider – ähnlich wie ein hochwertiger Pollenfilter beim Staubsauger – schleichend in der Leistung nach. Einfach weil er die Schmutzteilchen aus der Luft aufnimmt und nicht an den Innenraum weitergibt.

Warum muss man ihn wechseln?

Das Volumen eines Pkw-Innenraums ist begrenzt, eine ständige Frischluftzufuhr über die Lüftung daher unverzichtbar. Bei modernen Fahrzeug passiert die hereinströmende Luft einen Innenraum-Filter, der gleich eine Reihe von Aufgaben übernimmt. Eine der Hauptfunktionen lässt sich bereits daraus ableiten, dass auch die Bezeichnung „Pollenfilter“ häufig verwendet wird. Dadurch wird das Reisen nicht nur angenehmer, sondern auch sicherer: Durch Niesen werden die Augen bis zu zwei Sekunden lang geschlossen. Bei einer Landstraßengeschwindigkeit von 100 km/h werden in diesem kurzen Zeitraum 60 m blind zurückgelegt – eine ernst zu nehmende Gefahr für die Sicherheit. Studien haben herausgefunden, dass Allergiker schon aus diesem Grund ein um 30 Prozent erhöhtes Unfallrisiko haben. Auch Nicht-Allergiker freuen sich darüber, dass Staub und Pollen nicht in den Innenraum gelangen, weil Letzterer so weniger häufig gereinigt werden muss.

99,5 Prozent der Pollen bleiben draußen

Modernere Konstruktionen verwenden Aktivkohle, die eine besonders große innere Oberfläche besitzt und Schmutzpartikel jeglicher Art aufnehmen kann. Selbst Ozon und Stickoxide verfangen sich in dem dunklen Filtermaterial, zumeist werden Aktivkohle und Filterflies miteinander kombiniert. Der Aufbau zeigt allerdings auch: Irgendwann ist die Aufnahmefähigkeit des Filtereinsatzes erschöpft. Wenn die Oberfläche der Aktivkohle zugesetzt ist, kann sie keine weiteren Verunreinigungen mehr aufnehmen. In der Pollen-Hochsaison im Frühjahr enthält ein Milliliter Luft bis zu 3.000 Pollen, die den Filter nach Möglichkeit nicht mehr verlassen sollen. Die „Trefferquote“ eines ordnungsgemäß arbeitenden Innenraumfilters ist hoch; rund 99,5 Prozent der Pollen werden aufgefangen. Ist das Flies zugesetzt, verringert sich zwar die Filterwirkung kaum, dafür aber der Luftdurchsatz. Wenn Sie eine schwache Lüftung bemerken und die Scheiben verstärkt zum Beschlagen neigen, sind dies Indizien für einen verdreckten Filter.

Wie oft muss man den Innenraumfilter wechseln?

Damit es dazu nicht kommt, sollte man den Innenraumfilter jährlich wechseln. Einige Hersteller schreiben auch einen Austausch alle 15.000 bis 30.000 Kilometer vor, was allerdings eher als Ergänzung zu verstehen ist. Als Zeitpunkt ist – wie auch für andere Wartungsarbeiten wie den Ölwechsel – das Frühjahr ideal. Dabei sollte der Austausch aber vor Beginn der Pollensaison stattfinden. In der Regel haben Sie die Wahl zwischen einem günstigeren herkömmlichen Filter und einem Aktivkohlefilter. Allergiker sollten sich trotz der höheren Kosten in jedem Fall für Letzteren entscheiden.

Innenraumfilter von Hengst Filter

Innenraumfilter Hengst Filter
© motointegrator.de / Innenraumfilter HENGST FILTER E5940LI

Wir bieten Ihnen verschiedene Filter der Marke Hengst für mehrere Fahrzeuge. Sie erhalten den Filter beispielsweise in Form eines Pollenfilters mit einer Länge von 294 mm, einer Breite von 118 mm und einer gesamten Höhe von 20 mm. Die Pollenfilter gibt es natürlich auch in größeren Maßen, wie einer Länge von 448 mm, einer Breite von 207 mm und einer gesamten Höhe von 26 mm. Sollten Sie noch größere Filter der Marke Hengst benötigen, finden Sie diese bei uns ebenso mit einer Länge von 130 mm, einer Breite von 312 mm und einer Höhe von 37mm. Egal, für welches Fahrzeug Sie den Filter der Marke Hengst benötigen, bei uns finden Sie sicher das passende Produkt.

Die Hengst SE oder auch Hengst Filtration genannt, ist eine Firma aus Münster. Hengst produziert Filter und zugehörige Teile für unterschiedliche Anwendungsfälle, vorrangig jedoch für die Automobilindustrie. Zu der Produktpalette gehören Filter-Systeme für Kraftstoff-, Öl-, Luft-, Getriebe-, Kühlwasser- und Innenraumluftfiltration sowie Module zum Fluidmanagement und Ölnebelabscheider. Hengst stellt allerdings auch Teile für Industrieanwendungen sowie Filterlösungen für den Heimbereich her. Die Marke Hengst befasst sich sehr stark mit dem Thema Qualität und Hochwertigkeit der Produkte und zeigt dies auch in der Herstellung seiner Produkte.
Wir bieten Ihnen genau dies in unserem Online-Shop. Vertrauen Sie auf unsere Qualität für Filter der Marke Hengst und bestellen Sie noch heute! Mittels der HSN/TSN finden Sie im Handumdrehen das passende Teil!